Flohmarkt Alternativen in Leipzig

Ja, in Leipzig gibt es Flohmärkte. Viele, viele Flohmärkte. Eigentlich ist wahrscheinlich sogar jede Woche zu jeder Tages- und Nachtzeit irgendwo ein Flohmarkt, auf dem man mit viel Liebe, Zeit und Geduld die allertollsten Schätze empor heben kann. Und doch hat sie nicht jeder – diese endlos viele Zeit, sich durch die abertausend Kisten, Kästen und Schatüllchen zu wühlen, die solange noch das Heim der lang verborgenen Köstlichkeiten bilden.

ilses erika flohmarkt

Doch bei so viel Plunder, wäre es doch eine Schmach, wenn es nicht auch noch andere Wege gebe, ihn zu erstehen. Vielleicht sogar Wege, auf denen der Plunder direkt zu uns kommt anstelle dass wir ihn erst ausgraben müssen. Ja, das ist gewissermaßen faul. Aber nichtsdestotrotz auch für den größten Nostalgiker unter uns mitunter ein Mittel der Notwendigkeit.

.

Das schwarze Brett Leipzig

Da wäre zum einen das schwarze Brett Leipzig, worüber sich eine Suche vor allem nach Möbeln, Sachgegenständen und Hausrat lohnt. Unter Angabe einer etwaigen Preisvorstellung und dem Zustand des besagten Objektes kann man hier super nach neuen alten Dingen stöbern. Ganz ohne sich aus dem eigenen Sessel erheben zu müssen. Bilder gibt es hier eigentlich nicht, Verhandlungsspielraum dafür jede Menge. Im allerbesten Fall bekommt ihr eure Habseligkeiten sogar gänzlich hinterher geworfen oder könnt sie für eine Kiste Cola eintauschen.
.

eBay Kleinanzeigen Leipzig

Plan B sind die begehrten eBay Kleinanzeigen. Da wahrscheinlich jeder 2. in Leipzig seinen Keller voll mit Krempel hat, den er früher oder später loswerden will, sind die Kleinanzeigen auch hier eine echte Fundgrube. Und wer meint in der Leipziger Kleinanzeigen landet doch eh nur das, was die Händler auf ihren Flohmärkten nicht losgeworden sind, der kann auch gerne mal einen Blick in die Anzeigen aus Gera, Zeitz, Groitzsch oder oder oder werfen und trifft dort unter Umständen noch auf ganz andere Kostbarkeiten.
.

Batzen Tauschring Leipzig

Last but not least hätten wir aber auch noch den Batzen Tauschring vorzustellen. Das klingt vielleicht erst einmal ein bisschen komisch. Ist aber so. Hier geht es zwar um weit mehr als nur „ein paar Nostalgien zu tauschen“ aber das ist auch gerade der alles entscheidende Vorteil. UND: Eure Geld könnt ihr hier stecken lassen! Denn Gegaubelt wird in „Batzen“. Ihr überlegt euch also im ersten Schritt, was ihr „Tauschbares“ im Angebot habt. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Dinge, Gegenstände oder Dienstleistungen sind. Für euer Angebot definiert ihr dann einen entsprechenden Wert in Batzen. Und los geht’s. Das Spannende daran ist, dass ihr mit dieser fiktiven Batzen-Währung noch nicht einmal mit dem Tauschobjekt eurer Begierde direkt gaubeln müsst, sondern wie im wahren Leben mit euren Batzen beliebig umher schmeißen könnt.

Und wer DANN immer noch nicht gefunden hat, wonach er sucht, dem bleibt nur noch der Weg ins Zeughaus! Auf geht’s.

PS: Allen fleißig Spürnasen unter euch, sei natürlich auch nochmal der klassische Kaufhallenaushang ans Herz gelegt. Aber das muss man einer ECHTEN SPÜRNASE ja gar nicht unter die Nase reiben. 😉

>>  Alle Flohmarkt Leipzig Termine 2017

Merken

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.