Leipziger Fotokunst auf seen.by kaufen und verkaufen

Nachdem ich im Rahmen der Recherchen für meinen Blog nun schon viele Leipziger Hobby- und Berufsfotografen treffen durfte, bin ich der Frage „Wovon lebt eigentlich ein Fotograf??“ peut à peut näher gekommen. Denn so spannend und aufregend das Künstlerdasein doch ist, so schwer ist es auch, sein täglich Brot damit zu verdienen. Der Markt an Fotografen in Leipzig ist satt, satter, am gesättigtsten und um sich im trauten Kreise der fotointeressierten Betrachter, Liebhaber und Käufer noch einen Namen zu machen, bedarf es entweder einer unverkennbaren, eigenen Handschrift, einer genialen Idee oder eines Riesenbudgets. Ansonsten sind auch Leipziger Fotografen von dem abhängig, was am meisten Kohle abwirft: Auftragsfotografien.
.

Kohle durch Kunst

Wahrscheinlich wären mir die Leipziger Fotografen nicht so sympathisch wenn nicht trotz aller notwendiger Gewinnerzielungsabsichten der idealistische Gedanke immer noch ein bisschen mitschwingen würde. Denn das jüngst erwirtschaftete Kleingeld anstatt in Altersvorsorge in neue kreative Hirngespinste zu investieren, zeugt schon von einer herrlichen Prise musischer Ambition.

Leipzig Fotografie

Nicht selten erhalte ich Anfragen junger Künstler, die sich bei mir nach Möglichkeiten erkundigen, ihre eigenen Werke an den Mann zu bringen. Für bedruckte Stoffbeutel, selbstgenähte Kindersachen und Schmuckstücke fallen mir da mittlerweile auch eine Vielzahl denkbarer Wege ein. Fotokunst und Malerei stellten bislang eine Ausnahme dar.
.

Die seen.by Philosophie

Die sich selbst als „Photokunst & Photolabor“ bezeichnete Website seen.by bietet Fotografen die Chance, ihre eigenen Werke zu drucken oder zum Verkauf einzureichen. Das seen.by Redaktionsteam wählt aus allen Einreichungen die außergewöhnlichsten, originellsten und zukunftsweisendsten Bilder aus, die dann online in den Galerien „ausgestellt“ werden und von den Besuchern betrachtet und gekauft werden können. Der Interessent kann dann noch zwischen verschiedenen Formaten und Präsentationstechniken (Dibond, Acrylglas, Leinwanddruck) wählen und bekommt das bestellte Fotokunstwerk nach Hause geschickt.
.

Geld verdienen als Fotokünstler

Einer der wenigen bisher auf seen.by aktiven Leipziger Fotokünster ist „Chemie Henne“, der mit seinen aktuell eingestellten 8 Bildern düster-romantische Großstadt- und Naturszenarien einfängt und zum Verkauf anbietet. Von eindrucksvollen Spiegelungen im Unriesen bis hin zu eisigen Momentaufnahmen der Leipziger Neuseenplatte zeigt er das herrliche Portfolio der Leipziger Stadtfotografie.
.Uniriese Leipzig
.

Die schönsten Leipzig Bilder

Zur Inspiration kann man sich auch einmal durch die aktuell bestehende Leipzig-Galerie klicken, um einen Eindruck davon zu gewinnen, was die Redaktion für „gut“ befindet. Natürlich sind euch in eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt und ihr könnt einreichen, was ihr mögt! Wer jedoch die Stadt mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten möchte, ist hiermit gern eingeladen, dies zu tun. 😉
.Blechbüche Leipzig
.bundesverwaltungsgericht-leipzig

.
Hat jemand bereits Erfahrungen mit seen.by sammeln können? Ich freue mich auf euer Feedback in den Kommentaren und eure Meinung, ob der Online-Marktplatz für Fotokunstwerke besonders in euren Augen (liebe Fotografen) Sinn macht?! .

Merken

Merken

6 Responses

  1. Juliane

    Ein Künstler kann leider nicht ohne Auftragsarbeiten oder eine Nebentätigkeit leben. Und wenn ich die Wahl hätte, würde ich immer versuchen, mit meinem Hobby, Geld zu verdienen. Auch wenn es vielleicht nicht gerade die Bilder sind, die man gerne macht. 😉

    Antworten
  2. Jens

    Das alte Lied:

    Wo hört Fotografie auf und wo fängt Grafikdesign an?

    Was ist Bild und was ist / wird zur Deko?

    Antworten
  3. Thomas Hoffmann

    nicht viele, aber dafür richtig schicke und beeindruckende Panoramaaufnahmen von ausgewählten Motiven Leipzig´s haben wir auf panoramastreetline.com/ gefunden.

    Antworten
  4. LePaien

    Ich habe 2009 angefangen zeitweise ueber SeenBy zu vertreiben, allerdings sind die Kriterien der „Jury“ teilweise fraglich und das Kunstverstaendnis laeuft auch nicht ernsthaft auf FineArt aus – wie sie selbst mit sich werben. Die Jury entscheidet eher ueber den kommerziellen Geschmack.
    Dahinter steht der Spiegel Verlag und der moechte saftige Prozente an jedem Bild verdienen.

    Die zumeiszt angebotenen Photoshop-Photographien sind auch hier noch lange keine Kunst. Man muss wuehlen.

    Zum Ausprobieren kann es aber reizend sein.

    Famose Greusze aus der
    Werk Stadt Leipzig Ost

    Antworten
    • Leipzig leben

      Hi Jörg,

      vielen Dank für dein Feedback und den Link zu deinen Bildern. Hast du vielleicht noch andere Tipps für Plattformen für die Leser, auf denen der Verkauf eigener Fotowerke besser floriert?

      Besten Dank und grüße in den Tag,

      Adelina

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.