Tapetenwerk | Kreative Insel für Kunsthandwerk und Design

Tapetenwerk LeipzigIn direkter Nachbarschaft zum Kanal erstreckt sich in Leipzig Lindenau auf rund 4400 m² Fläche das Tapetenwerk. Ein Ort des Handwerks, der Kunst und des Designs. In den vergangenen Jahren hat die Kreativindustrie hier Einzug erhalten und mehr und mehr Künstler und Handwerker wissen den Industriecharme der ehemaligen Tapetenfabrik zu schätzen.

Ihren letzten industriellen Großeinsatz hatten die 1873 erbauten, mehrgeschossigen Hallen, Werkstattbereiche und Kontorhäuser in der DDR, bevor das Gebäude  2006 durch eine erste Kunst­aktion zurück ins Leben gerufen wurde. Zwei Wochen lang sponnen Jan Apitz und seine Kunst­studenten Industrie­räume ein und gaben damit den Startschuss für die Entwicklung eines lebendigen Kunstzentrums.

Heute haben sich hier zahlreiche Vertreter der Kreativindustrie niedergelassen. Die Räume werden schrittweise saniert und sind mit ihren moderaten Mieten heiß begehrt. Die ehemalige „Werks­kantine“ wurde gastronomisch durch die „Platten­küche“ wieder­belebt und steht genauso wie das regelmäßig stattfindende Tapetenwerksfest mit anschließendem Galerierundgang auch für Gäste offen.

GRENZFALL KUNST – Zehn Jahre Europäisches Künstlersymposion EU ART NETWORK

GRENZFALL KUNST – Zehn Jahre Europäisches Künstlersymposion EU ART NETWORK

 

Gabriele Messerschmidt Bildhaueratelier MEGA

Gabriele Messerschmidt Bildhaueratelier MEGA

 

atelier ulrike schuckmann

Atelier Ulrike Schuckmann

 

ALINEA Buchdruckerei

ALINEA Buchdruckerei

 

Holzschnitte Matthias Mansen @ Galerie Hoch und Partner

Holzschnitte Matthias Mansen @ Galerie Hoch und Partner

 

Ähnlich der Baumwollspinnerei in Plagwitz findet nämlich auch im Tapetenwerk ein sogenannter Frühjahrs- und Herbstrundgang statt, wobei in allen Galerien, Werkstätten und im Innenhof Kunstfreunde, -kenner und -kritiker zusammentreffen. Ein großes historisches Vordach macht die Tapetenwerk-­Feste „wettersicher“ und bietet ebenso die Gelegenheit für Sommertheater und Freiluft­kino.

Noch immer ist im Tapetenwerk Platz für neue Ideen und Mieter, die dabei helfen wollen, das Tapetenwerk sukzessive auszubauen – substanzerhaltend, aufwertend – aber immer ohne den Charme der historischen Industriearchitektur zu zerstören. Für wen ein eigenes Büro nicht in Frage kommt, der hat im Leipziger Tapetenwerk alternativ die Chance auf einen Platz in der Coworking Gemeinschaft „Raumstation“.

Tapetenwerk Leipzig
Lützner Str. 91,
04177 Leipzig (Lindenau)

Weitere Informationen & aktuelle Termine unter: www.tapetenwerk.de

Merken

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.