Städtereisen nach Leipzig mit der BAHN

Zwar liegt das schöne Städtchen Leipzig weder am Meer noch in den Bergen, doch als Ausflugsziel taugt es trotzdem. Immer mehr Leute wissen den Charme der heimlichen Hauptstadt Sachsens zu schätzen und besuchen Leipzig für ein verlängertes Wochenende. Bei der kulturellen Vielfalt, die Leipzig zu bieten hat, auch kein Wunder.
.

MUST-SEE in Leipzig

Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten wie dem Völkerschlachtdenkmal, dem Augustusplatz mit dem Leipziger Uniriesen, der Oper und dem Gewandhaus oder dem Auerbachs Keller hat Leipzig jedoch noch weit mehr zu bieten.

Augustusplatz Leipzig

© solidether

.
Wer in Leipzig Urlaub macht, sollte unbedingt einen Spaziergang auf der schönen Südmeile – der Karl-Liebknecht-Straße einplanen. Das bunte Treiben der Bars und Lädchen dieser Straße vermittelt einen lebhaften Eindruck der vielfältigen Kulturszene in Leipzig. Geschäfte wie das Tranquillo, der Perlentaucher oder pussyGalore sollten dabei unbedingt mit auf der Agenda stehen.
.

Das Leipziger Neuseenland

Um vom Städtebummeln eine kleine Abwechslung zu bekommen, lädt der Cospudener See ein. In der Hafenanlage am Pier 1 kann man gemütlich eine Tasse Kaffee genießen, während am Horizont die Windsurfer vorüberziehen. Sandstrand so weit das Auge reicht, Beachvolleyballfelder und ein toller Wasserspielplatz für Kinder lassen den Tag am See zu einem echten Erlebnis werden.

Cospudener See

© dsa66503

.

Leipzig mit dem Boot

Da Leipzig von kleinen Flüsschen nur so durchzogen wird, kommt man um eine kleine Bootstour durch den Karl-Heine-Kanal oder entlang der weißen Elster nicht herum. Vom Wasser aus eröffnen sich dem Besucher herrliche Landschaften und Einblicke in die neue Urbanisierung der früheren Arbeiterviertel in Plagwitz. Alte Fabrikgelände im aufpolierten Loftambiente, Ateliers und Galerien prägen das Bild des Stadtteils. Und wenn Sie partout nicht selbst schippern wollen, können Sie auch auf eine hübsche kleine Gondel im venezianischen Stil ausweichen.

Je größer die Bootstour, desto grüner wird es. Unter der stets gut besuchten und unterhaltsamen Sachsenbrücke geht es hindurch zur Rennbahn. Vorbei am Clara-Zetkin-Park mit seiner Rhododendrenschar und Eis essenden Kindern.
.

Leipzig à la Carte

Gutes Essen in Leipzig zu bekommen ist nicht schwer. Ein absoluter Favorit ist jedoch das Panorama Restaurant im Leipziger Uniriesen. Von hier aus kann man den Blick in aller Seelenruhe schweifen lassen, während der Gaumen Luftsprünge macht.

Alternativ lohnt sich auch ein Besuch in der „Drogerie“ (unbedingt reservieren) oder wer es etwas unkonventioneller mag im Zest (veganes Restaurant in Leipzig Connewitz).

Leipzig a la Carte

© Site Marca

.

Die BAHN macht’s möglich

Der Vorteil an einer Städtereise mit der Bahn ist das rundum sorglos Paket. Zu Buchen gibt es hier z.B. Hin-und Rückreise plus Übernachtung gleich mit. Oder noch besser: 3 Nächte buchen – nur 2 Nächte bezahlen.

Und wer noch ein bisschen günstiger kommen möchte, kann sich auch noch mit dem ein oder anderen Deutsche Bahn-Gutschein aushelfen. Umweltfreundlicher als ein Urlaub mit dem Auto ist es allemal. Und sehen wir es doch einmal so – bei Verspätungen über einer Stunde gibt es ja sogar schon wieder einen Teil des Fahrpreises erstattet. Wo gibt’s denn sowas? 😉

Merken

Merken

Eine Antwort

  1. Ackermann

    Schöner Streifzug durch Stadt und Umland. Mir fällt aber vor allem die bunte Kleinkunstszene Leipzigs ein. Dazu gehören für mich die Akademixer, das Central Kabarett, die Funzel oder Sanftwut. Kann man geballt während der Lachmesse genießen. Besucher können von dem großen Angebot an Ferienwohnungen profitieren.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.