Studieren in Leipzig | Die Hochschulen

Mit rund 36.000 eifrigen Studenten ist Leipzig gut dabei, wenn es um die Ausbildung tatkräftiger Akademiker geht. An ambitionierten jungen Menschen mangelt es hier zumindest nicht. An Studienplätzen hingegen schon.

Studieren an der Universität

Mit 28.000 Studierfreudigen belegt die Universität Leipzig den allerersten Platz. Du bist interessiert an Theologie, Jura, Medizin, Geschichte, Sozial- oder Erziehungswissenschaften, Sportwissenschaften, Wirtschaft, Mathematik, Informatik, Physik, Chemie oder Pharmazie? Dann könnte es auch für dich spannend sein, dir den Studienstandort Leipzig einmal näher anzuschauen. 1409 gegründet, ist die Leipziger Universität sogar nach Heidelberg die zweitälteste Universität Deutschlands. Knapp 500 Professoren vermitteln euch ihr Wissen auf den verschiedensten Lehrgebieten. Nicht nur die moderne und hochwertige Ausstattung machen die Leipziger Universität zu einem beliebten Studienstandort, sondern auch die schicke „Mensa am Park“ sowie der gesamte architektonisch eindrucksvolle Universitätsneubau am Augustusplatz in der Innenstadt tun ihr übriges.

Universität Leipzig

.

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur

Wem der Sinn eher nach Architektur, Management, Bauwesen oder Energietechnik steht, ist möglicherweise an der HTWK am besten aufgehoben. Die hübsche Hochschule auf der Karl-Liebknecht-Straße im Leipziger Süden bietet verglichen mit den zum Teil gigantischen Studiengängen an der Universität beinahe schon Klassenzimmeratmosphäre. Mit Studiengruppen von mitunter nur 17 Mann kann es sogar schon einmal vorkommen, dass der Prof sich deinen Namen merkt. Ein Großteil der HTWK Profs geht neben ihrer Tätigkeit als Hochschuldozenten ihrem Fachgebiet auch praktisch nach, was den Unterricht oft besonders anschaulich und weniger theoretisch gestaltet.

HTWK Leipzig

 

HGB Leipzig – von Künstlern für Künstler

Folgende Studiengänge bietet die Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst Kunstinteressierten: Malerei/Grafik, Buchkunst/Grafik-Design, Fotografie und Medienkunst. Ihre Berühmtheit erwarb die Hochschule nicht zuletzt durch den Hype der Leipziger Schule, die in Künstlern wie Neo Rauch oder Tilo Baumgärtel ihren Ausdruck findet. Wer hier studieren will, hat es wahrlich nicht ganz leicht. Einmal drin, kann es für Weltenbummler, Naturtalente und Medienkünstler wahrscheinlich nichts Besseres geben. Der Weg dahin ist jedoch weit.

HGB Leipzig

 

HMT – Hochschule für Musik und Theater

Deine Interessen drehen sich rund um die Themen Gesang, Musik und Schauspiel? An der HMT lernst du dein Handwerkszeug. Ob du schließlich als Dirigent, Hafenspieler, Dramaturg oder Kirchenmusiker die Bühne verlässt, liegt an dir. Möglichkeiten, sich hier zu entfalten, bietet Leipzig in jedem Falle genug.

………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Darüber hinaus gibt es in Leipzig noch ein Hand voll privater Hochschulen, die sich ihrerseits meist auf eine bestimmte Fachrichtung spezialisiert haben wie z.B. die Leipziger School of Media, die Hochschule für Telekommunikation und die Handelshochschule.

Keine Zulassung für Leipzig?

Du kommst aus Leipzig und möchtest für dein Studium nicht umziehen, obwohl der NC an der Universität für dich außer Reichweite liegt? Oder planst den Wechsel in die Stadt deiner Träume, aber der Zulassungsbescheid versucht deine Pläne zu vereiteln? Nicht jedermanns Sache, aber dafür mit Aussicht auf Wirkung gibt es z.B. für Leipzig verbundene Zahnmediziner die Möglichkeit sich ihren gewünschten Studienplatz einzuklagen. Denn eine 5-Mann starke Leipziger Anwaltskanzlei hat es sich zur Aufgabe gemacht unser aller Grundrecht auf eine freie Berufswahl auf Messers Schneide zu legen und wenn es einen Weg gibt, euch wieder aller Erwartungen im Leipziger Hochschulsystem unterzubringen, diesen auch zu finden.

Der Weg ist das Ziel

Einmal angenommen und angekommen, wollen die wenigsten hier wieder weg. Bei der Wohnungssuche helfen Kontakte in die Leipziger Studentenszene meist schon prima weiter. Über das schwarze Brett oder allerspätestens die Plattform WG-gesucht lässt sich in aller Regel zügig ein bewohnbares Zimmerchen auftreiben. Der Start ins Studentenleben ist vollbracht. Genießt die Zeit, sie kommt nicht wieder. Lasst euch das gesagt sein.

Merken

2 Responses

  1. Peter

    Nebenjobs sind für viele Studenten ein Muss – auch in Leipzig. Wohnen, leben und studieren kosten Geld und wenn dann noch der ein oder Wunsch dazu kommt – dann heisst es JOBBEN gehen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.