Fashion Revolution Week 2019 in Leipzig

Von 23.-28. April finden anlasslich der globalen Bewegung Fashion Revolution Week auch in Leipzig eine Vielzahl von interessanten Veranstaltungen rund um das Thema Textilienkonsum statt.

.

Warum Fashion Revolution?

Hintergrund der Fashion Revolution ist der Einsturz der Textilfabrik Rana-Plaza am 24. April 2013 in Bangladesh, bei dem über 1000 NaherInnen ums Leben kamen und Hunderte schwer verletzt und arbeitsunfahig wurden. Um auf die schlechten, teils lebensgefahrlichen
Bedingungen in der Textilproduktion aufmerksam zu machen, wird seitdem jahrlich mit Aktionen weltweit an das Unglück gedacht, aber auch Wege fu r eine faire und alternative Modeindustrie aufgezeigt.

.

Fairtrade-Town Leipzig

Leipzig ist seit 2011 Fairtrade-Town und das Engagment des daraus entstandenen Netzwerks Leipzig handelt fair hat seither viele Steine in Sachen Fairer Handel, vor allem in Wirtschaft und Verwaltung, ins Rollen gebracht. Diese Arbeit tragt Früchte und die Kampagne Fashion
Revolution bekommt in diesem Frühjahr einen kraftigen Schub.

Es hat sich ein Team aus aktiven Vereinen und Leipziger Designern und Handlern gefunden, die sich in ihrer Arbeit aus Überzeugung für Faire Kleidung und nachhaltigen Textilkonsum widmen. Verbunden ist das Team durch die gemeinsame Intention, mehr Aufmerksamkeit bei den Leipziger und Leipzigerinnen für das Thema Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion, Alternativen zu Massenkonsum und Fast Fashion zu schaffen.

.

Programmübersicht Fashion Revolution Week Leipzig
.

„Make-your Shirt“
Mo 22. April 10 -17 Uhr

Brühl 64-68 / 04109 Leipzig
In diesem Workshop fertigst Du Dein eigenes T-Shirt von der Stoffbahn bis zum okoairen Siebdruck.
mit ecofacture im HIVE Coworkingspace  (Unkostenbeitrag 44,95 €) | Anmeldung über info@ecofacture.de
.


.
„Make-your Shirt“

Mi 24. April 16 – 23 Uhr

Brühl 64-68 / 04109 Leipzig
In diesem Workshop fertigst Du Dein eigenes T-Shirt von der Stoffbahn bis zum okoairen Siebdruck.
mit ecofacture im HIVE Coworkingspace (Unikostenbeitrag 44,95 €) | Anmeldung uber info@ecofacture.de
.


.
„(Alt)kleider – neu denken! Wege von der Wegwerf-Mode hin zu einem nachhaltigen Kleiderschrank“ –
Podiumsdiskussion
Mi 24. April 19.30 – 21 Uhr

Wir kaufen immer mehr Kleidung zu immer gunstigeren Preisen und in immer schlechterer Qualitat – um sie dann immer kurzer zu tragen und schließlich zum Großteil in Altkleidercontainern oder sogar dem Hausmull zu „entsorgen“. Und dann? Wie weiter?

Es diskutieren:
* Verena Bax, Referentin fur Umweltpolitik, NABU
* Kwabena Obiri Yeboah, MBA, Doktorant im SEPT-Programm der Universitat Leipzig und Grunder des
Upcycling-Labels KoliKo in Ghana
*Anna Zeitler, Modedesignerin, Referentin fur nachhaltigen (Kleidungs-)konsum
Moderation: Anna Grasemann

Universitat Leipzig (Campus Augustusplatz)
Grimmaische Straße 12
Institutsgebaude der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultat
Seminarraum 1 (Eingang uber Innenhof oder Universitatsstraße)


.
„Öko-faire Kleidung in Leipzig“ – Positiv-Stadtrundgang

Do 25. April 16 -18 Uhr

Der Rundgang fuhrt durch die Leipziger Innenstadt zu Läden und Geschäften, die besonders nachhaltige und fair gehandelte Kleidung anbieten.

Start: Richard-Wagner-Platz (Pusteblumenspringbrunnen)
.


.
„Fair Traders“ – Dokumentarfilm
Fr. 26. April / 17 Uhr (Sonderveranstaltung)

Drei Akteure der freien Marktwirtschaft übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft und nachfolgende Generationen: Sie wirtschaften nachhaltig. Der Film blickt auf Karrieren von erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern in unterschiedlichen Stadien, die lokal, national und international agieren und Markt und Moral vereinbaren.

Kinobar Prager Frühling
.


.
Fashion Revolution Night #1

Samstag 27.4.
16-22 Uhr Moritzbastei
Eintritt frei

Faire Modenschau rund um nachhaltige und Faire Mode in Leipzig, Kleidertausch, Siebdruck, Vortrage im Rahmen der Fashion Revolution Week 2019.

* Kleidertausch (bitte max. 10 Teile mitbringen) & Textilsiebdruck mit dem Slogan der Fashion Revolution: #WHO MADE MY CLOTHES (Greenpeaceaktion)
* Initiativen stellen sich vor: Femnet, Greenpeace, Unicef
* Vortrag Textilindustrie Bangladesch mit Soad Moustofa (sagart e.V.)
* Live Music „Tabla Scoop“ (Jazz)
* Modenschau mit Handlern, Designern aus Leipzig, die nachhaltig faire Mode anbieten: Fano, Weltladen Connewitz, Schleifenfanger,Studio JIRO, Ihm Geist Design, Rosentreter Modedesign, Grunschnabel Leipzig, hej.mom Leipzig, Kunst und Katze , Robyn Chamberlaine, u.a.
.


.
Still- und Umstandsshirt selber nähen

Fr. 26. April / 10 – 18 Uhr

Näh Dir unter Anleitung dein eigenes, individuelles Still- oder Umstandsshirt. Naturlich aus Bio-Baumwolle. Anmeldung und weitere Infos unter kontakt@hejmom.de (Unkostenbeitrag 25 €)

Paul-Gruner-Str. 24 / 04107 Leipzig
.


.
„The true cost“ – Dokumentarfilm

So. 28.April / 16 Uhr (Sonderveranstaltung)

Dies ist eine Geschichte über Kleidung. Es geht um die Kleidung, die wir tragen, die Menschen, die sie herstellen, und den Einfluss, den die Industrie auf unsere Welt hat. Der Preis fur Kleidung ist seit Jahrzehnten gesunken, wahrend die Kosten fur Mensch und Umwelt dramatisch gestiegen sind. The True Cost ist ein bahnbrechender Dokumentarfilm, der den Vorhang zur unerzahlten Geschichte zuruckzieht und uns zu der Frage auffordert, wer wirklich den Preis fur unsere Kleidung bezahlt?

Kinobar Prager Fruhling

 

Wann? Wie? Wo?

Fashion Revolution Week
23. bis 28. April 2019
Zur Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.