„Gemeinsam allein“ – Fotoausstellung von Martin Neuhof

Adelina Horn Creative Head

Das Alter. Irgendwann kriegt es jeden von uns. Und wovon sich manch einer noch weiter entfernt fühlt als der andere, können wir uns doch nur schwer ein Bild machen.

„Ein Bild machen“. Das ist es auch, was den Leipziger Fotografen Martin Neuhof motivierte, sich auf die Suche nach der Bedeutung des Alters zu machen. Sein Weg führte ihn ins Leipziger Senioren- und Pflegezentrum Maternus – einen Ort, an dem  das Alter im wahrsten Sinne des Wortes Einzug erhalten hat.
.

Maternus Leipzig Martin Neuhof

Die Fotoausstellung

Aus den Augen aus dem Sinn? Oder warum weiß kaum einer von uns, was sich wirklich hinter den Türen einer solchen Einrichtung abspielt? Wollen wir es nicht sehen? Die Augen bewusst geschlossen halten? Unverblümt nimmt uns Martin Neuhof in seiner Fotoausstellung „Gemeinsam allein“ an die Hand, mit ihm gemeinsam in die Gesichter der Alten zu blicken. Und siehe da – sie lachen. Sie leben. Sie sind. Ausgelassen wie eh und je, fröhlich beisammen sitzend, heiter miteinander plaudernd. Von Einsamkeit keine Spur. Im Gegenteil. Was Martin im Maternus erwartete überraschte ihn so, dass er diese Überraschung heute mit uns teilen wird.

Ab dem 18. Oktober wird seine lebensbejahende Ausstellung Besuchern und Interessierten die Einblicke gewähren, die ihnen sonst verwehrt bleiben. Kommt mit ihm auf eine Reise, in der alt werden zu sich finden bedeutet. Eine Reise durch die Zeichen der Zeit, der Gefühle und der Generationen.

Martin Neuhof Gemeinsam allein

Merken

Merken