GERMAN-NESS in Leipzig | Der alternative City-Guide

Ich habe mich vor 5 Jahren gegen ein Leben mit TV-Gerät entschieden und muss zugegebenermaßen seither immer mal wieder ein wenig mit der Nase darauf gestupst werden, wenn es ein sehenswertes neues Format am Sendehimmel gibt. In den meisten Fällen übernimmt das mein werter Frank, der zum Beispiel in der Vergangenheit dafür sorgte, dass mediale Projekte wie Roche & Böhmermann, Bambule und natürlich Wild Germany nicht spurlos an mir vorübergingen. Heute kann ich wahrscheinlich das erste Mal den Spieß umdrehen und Dir ein hübsches New Media Format präsentieren, lieber Frank.
.

Unterwegs mit der hübschen Claire

Und tatsächlich ist das Format, von dem ich schreibe meinem Manuel Möglich Liebling „Wild Germany“ gar nicht so unähnlich. Aber immerhin gibt es stattdessen und aus Gründen der ausgleichenden Gerechtigkeit diesmal eine ModeratorIN! 🙂 Und diese steht Manuel weder in Punkto Charisma noch Look in irgendetwas nach …

Claira macht sich also mit einem Kamerateam auf den Weg durch Deutschland. Das Ganze ist als alternativer Cityguide auf Initiative von Expedia.de entstanden. In den vielen Youtube-Episoden, die meist weniger als 10 Minuten gehen, zeigt Claire euch unterhaltsame und mitunter recht brisante Themen und Ecken aus Deutschland.


.

Was macht Claire in Leipzig?

Uns hat sie ihren Besuch zu Pfingsten abgestattet, als das WGT und damit die dunkle Macht durch Leipzig tobte. Sie trifft den Pressechef des WGT, besucht das Viktorianische Picknick im Clara-Zetkin-Park, datet Chris Pohl (den Sänger von Blutengel) und wagt sich mit Kriminalbiologen Mark Beneke in einen Waschzuber mitten im Heidnischen Dorf.

.

Und was macht sie sonst immer so?

Es war fast ein bisschen schade, dass sie sich in Leipzig „so wenig“ umgesehen hat. Jedenfalls hätte ich ihr locker noch bei 5 bis 10 weiteren Erkundungstouren durch Leipzig über die Schulter schauen können. Stattdessen habe ich mich dann weiter durch ihr Portfolio der anderen Städte geklickt und dabei auch gleich andere bekannte Gesichter wie Nina Queer und HGich.T wiedergesehen.
.

Worum es eigentlich geht:

Skurril. Außergewöhnlich. Kurios.

Laut eigener Aussage befindet sich die ehemalige MTV-Moderatorin Claire Oelkers auf einer Mission: „Eine 12-monatige Reise durch ihr Heimatland auf der Suche nach Deutschlands außergewöhnlichsten Charakteren, verrücktesten Orten & schrägsten Geschichten.“

Von Burlesque-Show über Goa-Party bis zur Rollerskate-Jam session… Wer Lust auf ausgefallene Erlebnisse der etwas anderen Art hat, findet mit “GERMAN-NESS – der alternative City Guide” jede Woche eine neue Folge mit spannenden Insider-Tipps und skurrilen Geschichten. Da bleibt ja nur zu hoffen, dass sie auf ihrer Reise noch einmal zu uns zurückkehrt …. 😉

>> Zu den GERMAN-NESS Episoden

2 Responses

  1. Carl

    Klingt ja wirklich spannend. Ich finde den Mark Beneke ja wirklich interessant. An Ihm sieht man besonders deutlich, wie Vorurteile einen Menschen behindern!

    Antworten
  2. Dirk Johns

    Du hast dich für ein Leben ohne TV entschieden? Also ich habe noch so ein Teil. Allerdings schalte ich das nur noch aller ein paar Wochen mal ein. Aber ich gebe zu, dass das Leben ohne die Kiste sehr hart ist.
    Ich weiß oft nicht mehr, welche Schuhe ich tragen muss. Oder welches Deo ich mir unter die Arme sprühen soll. Es ist nicht einfach ohne diese Kiste. 😉

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.