Narcoticarts | Mode. Veganismus. Poetry Slam.

Puh. Die Nhi. Ganz ehrlich? Die finde ich ganz schön klasse. Und wenn es darum geht, meine ganz persönlichen Blogfavoriten in Leipzig zusammenzustellen, dann hat sie da definitiv die Nase ganz schön weit vorn. Das hat gleich mehrere Gründe.

narcoticarts

Nhi und der Veganismus

Als Veganer kennt man die meisten Produkte, die man essen darf und will in und auswendig. Nhi hat eine regelmäßig wiederkehrende Rubrik in ihrem Blog, in der sie Lebensmittel vorstellt, bei denen man gar nicht auf die Idee kommt, dass sie quasi „ausversehen“ vegan sind. Einen großen Beitrag in meiner veganen Selbstfindung hat so zum Beispiel ihr Artikel über 8 konventionelle Süßigkeiten aus dem Supermarkt geleistet. Hierbei lernte ich mit Erstaunen, dass Haribo Pasta Frutta, Mamba, Nimm 2 Soft und OREO ohne tierische Bestandteile auskommen. ♥

Ein schöner Zufall, dass sich dann auch ausgerechnet unser erstes Treffen bei der Eröffnung des Leipziger veganen Supermarktes Veganz ereignete. An diesem Tag konnte ich mich von 2 wesentlichen Dingen selbst überzeugen: 1. Sie ist in echt genauso wortgewandt, natürlich und sympathisch wie im Netz und 2. Noch viel hübscher, als es ihre zahlreichen Fotos schon vermuten ließen.
.

Nhi und der Poetry Slam

Auf unser kurzes Treffen folgte ein Wiedersehen beim U20 Poetry Slam, bei dem ich zwar keinem ihrer Auftritte beiwohnen konnte, sie doch aber immerhin als Moderatorin auf der Bühne erlebte durfte. Dafür dass das mein erster Besuch bei einem Poetry Slam war, haben mich die jungen Künstlerinnen und Künstler ganz schön vom Hocker gerissen. Tiefgründige Gedanken über das Erwachsenwerden, die Gesellschaft und das grundlegende „Was-wollen-wir-denn-eigentlich-bloß“ ließen mich mit allerhand aufgewirbelten Gedanken den Weg nach Hause antreten. Zwar habe ich bis heute in Nhis Terminkalender noch keine Übereinstimmung gefunden, wann ich auch ihren poetischen Worten einmal live Gehör schenken kann, aber das wird sich schon noch ergeben.
.

Nhi und ihr Gesichtsausdruck

Es ist ja nicht so, dass sie die Einzige wäre, die in Leipzig etwas auf Mode hält. Aber ohne Mist – für ihre 19 Jahre macht sie das unvergleichbar gut. Und dabei geht es mir wahrscheinlich nicht einmal nur um ihr Händchen für gelungene Kombinationen, sondern was mir bei ihr immer wieder besonders auffällt, sind die extrem hochwertigen Fotos, die ich sonst nur bei Laura von L.E. Catwalk kenne. Denn was neben einem coolen Outfit und einer halbwegs intakten Kamera meines Erachtens nach ausschlaggebend für ein gutes Fotos ist, ist die Spannung, die man als Model schafft, vor der Kamera aufzubauen. Liebe Nhi, vielleicht ist das einer der Gründe, warum ich mich so gerne in deine Fotos vertiefe. Weiter so.
.

Leipziger Lieblingsblogs

Neben ihren beiden Poetry Slam Kollegen André Herrmann und Marsha (Wort ist ihr Hobby), folgt Nhi auch Leipziger Blogs wie Heldenstadt, Notestoherself, Frau von Farbe und Trollbar, um sich über die Geschehnisse ihrer neuen Heimatstadt up to date zu halten.

An dieser Stelle höre ich auf zu schwärmen, denn mit der unten stetig mitratternden Wortanzahl dieses Vorstellungsposts kann sonst kein anderer mehr mithalten :-X

Liebe Nhi, ich freue mich darauf, noch viel von dir zu lesen, zu sehen und zu hören. Und für alle anderen geht es jetzt hier weiter zu Narcoticarts.

Merken

Eine Antwort

  1. Nhi

    Oh liebe Adelina!
    Danke für den lieben lieben Artikel. Das ist ja Ego-Pushing mit Streicheleinheiten bei dir.

    Fühl dich gedrückt!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.