Aussichtsturm Rosental mit Blick über Leipzig

Wer sich hier vergnügen will, sollte schwindelfrei sein. Denn hat man sich einmal den kleinen Hügel nahe der Kläranlagen hinauf gekämpft bis an den Fuße des Rosentaler Türmchens, möchte er auch bestiegen werden..

Aussichtsturm Leipzig Rosental

Rosentalturm Leipzig
Das merkwürdige Konstrukt fällt von unten aus kaum auf. Nur wer weiß, was sich da versteckt zwischen den Blättern auf der kleinen Anhöhe verbirgt, kommt in den Genuss einer atemberaubenden Aussicht.

Zickzackzickzack, Treppen rauf und ab geht die Post. Hoffentlich ist es windstill. Denn schon die leiseste Böe versetzt den Rosentaler Aussichtsturm in holde Schwingungen. Die Aussichtsplattform bietet einen freien Blick auf ganz Leipzig. Verglichen mit dem Leipziger Uniriesen, von wo aus man in erster Linie das Leipziger Zentrum überblickt und dem Völkerschlachtdenkmal, hat man hier eine natürlich schöne Aussicht. Der Idylle am nächsten kommt wohl der Leipziger Fockeberg, den man ebenso wie den Rosentaler Aussichtsturm auch ganz ohne finanzielle Aufwendungen besteigen darf. Dafür hält hier aber auch keine Straßenbahn. Kein Parkplatz ist in der Nähe. Und auch sonst chauffiert euch hierher niemand in den Wald. So dass es sich ohne Rad oder 2 gesunde Füße eher schwierig gestaltet, diesen herrlichen Ort unersättlicher Großstadtidylle aufzusuchen. Einmal angekommen, will man dann aber am liebsten auch gar nicht wieder runter.
.

Ausblick Rosentalturm Leipzig

Rosental Aussichtsturm Leipzig

Aussicht Rosentalturm Leipzig
Für einen Ausflug ins Grüne, ein nächtliches Blind-Date oder eine Stunde mit sich alleine ist der Rosentaler Aussichtsturm mit Sicherheit eine willkommene Option. Aber Achtung: Hier gibt es weder ein Dach noch sonstigen Sonnen-, Wind- oder Regenschutz. Nicht dass euer romantisches Pick-Nick mit Blick über Leipzig also aufgrund unvorhersehbarer Witterungsverhältnisse ins Wasser fällt. 😉

.Aussichtstrum Rosental

Aussichtsturm Leipzig

Aussichtstrum Rosental Leipzig

.

Auf jeden Fall einen Ausflug wert …..

Merken

Merken

Merken

9 Responses

  1. Carl

    Oh ja, ich war da auch ewig nicht mehr 😉 Schöner Artikel, schöne Bilder! Werde ich direkt am Wochenende wieder besuchen. Wir haben Ihn auch immer Wackelturm genannt!

    Antworten
  2. Dirk Johns

    Da war ich das letzte Mal als Kind drauf. Mal schaun, ob ich es vielleicht noch mal machen werde. Irgendwann stellte sich bei mir das Phänomen Höhenangst ein, keine Ahnung warum. 😉 Seit dem ist Riesenrad fahren für mich immer wieder ne Herausforderung. 😉 Aber dann ist es doch jedesmal geil! Mal sehn, ob ich den Wackelturm nochmal bezwingen werde. Schon wegen der Aussicht… 😉

    Antworten
  3. Sei unbesorgt, Hans. Wenn man sich in Deutschland um etwas kaum Gedanken machen muss, dann ist es, dass etwas zu wenig kontrolliert und reglementiert wird.

    Antworten
  4. hans

    wird der turm eigentlich regelmäßig bautechnisch überprüft oder muss man angst haben, dass er mal beim wackeln nicht hält?

    Antworten
  5. Petra Frei

    Hallo zusammen,
    wie kann ich den Turm finden? Gibt es eine Wegbeschreibung?
    Danke schonmal für die Info.
    Gruss Petra

    Antworten
  6. Jens Grohmann

    Ja, schwindelfrei und auf festen Füßen sollte man schon stehen, wer da hinauf will. Es dürfte bei mir bestimmt 15 Jahre her sein als ich das letzte mal dort war und vielleicht klappt es ja dieses Jahr wieder. Mit einer kleinen Radtour durchs Rosentaler ist das einen Abstecher wert. Man(n)/Frau hat einen perfekten Blick auf Leipzig und die Umgebung.

    Antworten
  7. » Wackelturm Leipzig

    […] und irgendwie hatte ich ihn auch wieder vergessen.  Dank Adelina weiß ich nun jedoch, es ist der Aussichtsturm Rosental. Nach dem wir uns also schon eine Weile vorgenommen hatten den Turm aufzusuchen, war es heute […]

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.