Annabelle sagt

(es gibt ein paar der Blogvorstellungen, auf die ich mich ganz besonders gefreut habe. Hier ist eine davon.) 🙂 Von 8 Navireitern führt nur einer dahin wo wir hin wollen: in Annabelles Gedankenwelt.

annabelle sagt

Und wenn wir einmal drin sind, wollen wir so schnell nicht wieder heraus, vergessen alles mögliche um uns herum, tauchen noch einmal den Löffel tief ins Nutellaglas und öffnen den nächsten Artikel, während der Tag sich langsam dem Ende neigt.
.

Annabelle sagt. Und alle hören zu.

Sie braucht kein Thema, keine Selfies, keine Katzen und keinen Anlass. Haben tut sie all das trotzdem. Aber eben anders. Subtiler und doch mit ganz viel Lärm.

Es sind ihre Überschriften, die wie Songtexte klingen. Ihre Bilder, die wie schöne Halluzinationen wirken. Ihre Erlebnisse, an denen man am liebsten teilhaben möchte. Es ist: ganz ganz viel Persönlichkeit. Denn wo viele Leipziger Blogger thematisch brillieren, mitunter das Identifikationspotential jedoch aufgrund des Unterhaltungsfaktors auf der Stecke bleibt, schreibt sich Annabelle ohne Umschweife direkt in unser Herz.

Vielleicht ist es ein bisschen wie eine Daily Soap, vielleicht eine Art Second Life und vielleicht – und im besten Falle jede Menge Inspiration – aber Annabelles Worten, Reisen und Bildern zu folgen, ist wie der besten Freundin beizustehen. Mit ihr über ihre Gefühle zu lachen, in traurigen Momenten zusammenzurücken und kostbare Erinnerungen gemeinsam abzuspeichern. Annabelle informiert, unterhält und was noch viel wichtiger ist: bewegt.

Besser als ein Tagebuch. Spannender als 11 Staffeln Big Brother und authentischer als der eigene Idealisierungsversuch des letzten Wochenendes. Es ist wie eine Droge in alle Facetten Annabelles Gedankenwelt eintauchen zu wollen und doch verzaubert sie uns mit derselben berauschenden Leichtigkeit.

Nun muss ich sogar wieder schmunzeln beim Gedanken daran, wie viele unserer Leipziger Bloggerkollegen aus ähnlichen Gründen verzückt von der unerklärlichen Anziehungskraft ihrer sprudelnden Worte sind.
.

Auch Annabelle mag die Leipziger Bloggermänner

Zu 100% männlich – wie sie ohne Umschweife zugibt, sind ihre Leipziger Lieblingsblogger. Mit ihr habe ich eine weitere Kandidatin im Boot, bei meinem Vorhaben Patrick von 42rpm wieder auf die richtige (Blogger-)spur zu bringen. Darüber hinaus schwört sie auf Martin Zeschke, der auf Kartoffelwasser.de sein Unwesen treibt und unsere beiden Netzgiganten Martin (Dunkel. Dreckig. Reudnitz.) & André (How about nö?) sowie vieeeele vieeeele einducksvolle Instagram-Accounts, die die Leipziger Vielfalt zum Vorschein bringen.

Und bitte, sollte es irgendjemanden geben, der nicht weiß, wovon ich die ganze Zeit rede, nicht weiß, wer Annabelle ist und ihr noch nie einen persönlichen Besuch abgestattet hat, möge das JETZT und HIER bitte nachholen..

Merken

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.