Frauen*streik & feministische Sterndemo am 8. März in Leipzig

Am 8. März ist Feministischer Kampftag, auch bekannt als Internationaler Frauentag. Seit mittlerweile über 100 Jahren gehen Feministinnen an diesem Tag für eine gerechte und emanzipatorische Gesellschaft auf die Straße.

Doch ist mit dem Wahlrecht für Frauen, der Elternzeit und der Ehe für Alle nicht schon alles erreicht?

.

Warum Feministinnen streiken?

Immer noch erledigen Frauen* 75-90% der Hausarbeit. Immer noch finden sich Frauen* und Queers** mehrheitlich in schlecht bezahlten Berufen wieder. Immer noch wird jeden dritten Tag ein Femizid (geschlechtsspezifische Tötung an Mädchen und Frauen*) in Deutschland verübt. Immer noch haben LGBTI* ein vier- bis sechsmal erhöhtes Suizid-Risiko. Geflüchtete und illegalisierte Frauen* und Queers erleben tagtäglich Repressionen und leben oft in Rechtlosigkeit und ständiger Angst vor Abschiebung. Die AfD will Vereinen, die sich für geschlechtliche und sexuelle Selbstbestimmung engangieren die staatliche Förderung streichen.

„Wir lassen uns nicht mehr vorschreiben, wann und wie wir Kinder bekommen wollen. Wir lassen uns nicht mehr abwerten und belästigen, nicht zu Hause, nicht im Job und auch nicht auf der Straße!“ (Pressemitteilung Femstreik LE 1.3.2019)
.

Die Bewegung: bundesweit, europaweit, WELTWEIT.

Letztes Jahr nahmen weit über zwölf Millionen Frauen* und Queers in Argentinien, Chile, Mexico, USA, Canada, Schottland, Spanien und Polen an internationalen Streiks teil. In Deutschland wird in diesem Jahr in über 40 Städten gestreikt und protestiert. So auch in Leipzig!

In Vorbereitung des Feministischen Kampftages haben sich in Leipzig die beiden Aktionsbündnisse Frauen*streik und Feministischer Streik gegründet, um mit ihren Protestaktionen sicht- und erfahrbar zu werden.

.

Aufruf zum Streik am 8. März
.

„Wenn wir die Arbeit niederlegen, steht die Welt still!”

.
Gemeinsam gegen Sexismus, Rassismus und alle weiteren Formen von Diskriminierung! Gegen Verarmung und Entrechtung! Gegen rechte Hetze und Nationalismus! Für eine geschlechtergerechte und solidarische Gesellschaft jenseits von Patriarchat und Kapitalismus! (Auszug aus der Pressemitteilung Femstreik LE 1.3.2019)

– ALLE Menschen sind auf den Demonstrationen willkommen! –

.

Protestaktionen am 8. März in Leipzig
.

Frauen*Streik auf dem Richard-Wagner-Platz
12 Uhr bis 16 Uhr

  • Kundgebung mit Infoständen
  • Live-Musik
  • Gemeinsames Mittagessen
  • Kinderbetreuung

Danach gemeinsam mit der Stern-Demo zum Augustusplatz.
(Bündnis Frauen*Streik 2019)

 

Demonstration aus allen 4 Himmelsrichtungen

Das feministische Streik Bündnis Leipzig ruft sternförmig zu vier Demozügen (Nord, West, Süd, Ost) auf. Diese starten um 15 Uhr und werden 16:30 Uhr beim Frauen*Streik am Richard-Wagner-Platz zusammengeführt. Um 17 Uhr findet die Abschlusskundgebung auf dem Augustusplatz statt.

Osten: RABET –
Für eine solidarische Gesellschaft ohne Ausgrenzung und Rassismus

Süden: SÜDPLATZ –
Für sexuelle und körperliche Selbstbestimmung und Identität

Westen: LINDENAUER MARKT –
Für die Aufwertung und gerechte Verteilung von Care-Arbeit

Norden: HUYGENSPLATZ (Fahrraddemo) –
Für eine gemeinsame und gerechte Organisierung der gesellschaftlich notwendigen Arbeit!
(Start an der Agentur für Arbeit)

(Bündnis Feministischer Streik Leipzig)

 

 

Bundesweite Guerilla-Aktionen:

 

11:55 Uhr: „5 vor 12“

Der bundesweite Frauen* und Queer Streik ruft um 5 vor 12 Uhr dazu auf, seine Arbeit niederzulegen und sich mit einem Stuhl in den öffentlichen Raum zu setzen. Die Aktion kann dezentral stattfinden z.B. vor dem Arbeitsplatz oder vor der Haustür.

 

17 Uhr:
Bundesweiter Aufschrei von 100 Sekunden

 

Wann? Wie? Wo?

.
Feministischer Kampftag

8. März 2019
.

Weiterführende Infos:

Forderungen & Demoaufruf des Bündnisses Feministischer Streik Leipzig

Forderungen & Protestaufruf des Bündnisses Frauen*Streik 2019

 

*Das Sternchen soll das Spektrum vielfältigster Geschlechtsidentitäten, Körperlichkeiten und Ausdrucksweisen verdeutlichen. Wenn also von »Frauen*« die Rede ist, sind nicht nur cis-Frauen gemeint (Frauen, bei denen Geschlechtsidentität und bei der Geburt zugewiesenes Geschlecht übereinstimmen). Das Sternchen dient der Inklusion diverser Geschlechtsidentitäten, welche sich als »Frauen« identifizieren oder als solche behandelt werden.

**Queer: Queer kann als Überbegriff für alle sexuellen Orientierungen und Geschlechtsidentitäten gelten, die nicht der gesellschaftlichen Norm von Geschlecht und Sexualität entsprechen. Queer beschreibt aber auch eine Denkrichtung, die sich gegen Schubladendenken wehrt.
Queer war zunächst Ausdruck eines politischen Aktivismus in den USA (Queer Politics) bzw. einer Denkrichtung (Queer Theory / Queer Studies). Queer bedeutet heute vor allem jegliche Abweichung von Heteronormativität und der Binarität der Geschlechter. Allgemein aber stellt sich der Begriff und die damit verbundene Theorie gegen eine exakte Definition.

 

Pressematerial (Text + Bilder):

Frauenstreik.org
Frauen*Streik 2019
Feministischer Streik Leipzig

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.