Leipziger Rugby Frauen kennen keine Berührungsängste

Die 20 Frauen der Damenmannschaft des RUGBY CLUB Leipzig e.V. können einem durchaus Angst einflößen, wenn man ihnen bei Einbruch der Dunkelheit im Leipziger Stahmeln auf dem Sportplatz begegnet. Ausgerüstet mit Zahnschutz, Trikot, Kniestrümpfen, Stollenschuhen und gepolsterter Ohrenkappe lassen sie ihre Gegnerinnen begleitet von einem kräftigen „Sport frei“ ihre Angriffslust spüren. Auf dem Platz stehen die Leipziger Damen ihren Mann. Ein Pardon kennen sie nicht, wenn es darum geht, ihre Gegner im heimischen Gefilde in die Schranken zu weisen.

Rugby ist der perfekte Mannschaftssport – schnell, einzigartig und aufregend.

Denn neben den körperlichen Skills verlangt Rugby seinen Spielerinnen auch Gespür, Scharfsinn und Mut ab. Die Kunst des Spiels ist es, gegnerische Angriffe durch das Aufeinanderprallen körperlicher Kraft abzuwehren. Nur die balltragende Spielerin darf angegriffen werden. Erlaubt ist, diese durch Umklammern (tackle) unterhalb der Schulterlinie zu behindern und sie nach Möglichkeit zu Boden zu reißen.

Rugby Frauen Leipzig

Bei einem Verstoß gegen das Regelwerk kommt es zu einem Kräftemessen beider Teams in Form eines Gedränges (Scrum). Die Spieler stehen dabei in gebückter Haltung ineinander verschachtelt voreinander und versuchen durch gemeinsames Drücken den Gegner wegzuschieben.

Gewonnen hat am Ende natürlich, wer innerhalb der vorgegebenen Zeit mehr Punkte erzielen konnte, als die Gegenmannschaft.  Doch das Besondere am Rugby: Was auf dem Platz noch nach größter Feindschaft aussieht, offenbart sich nach Abpfiff der Spielzeit als eine einzigartige Gemeinschaft.

Die Leipziger Rugby Frauenmannschaft trainiert jeweils Dienstags und Freitags ab 19.30 Uhr. Und wer denkt es hier mit einer Schar korpulenter Amazonen zu tun zu haben, ist herzlich eingeladen sich bei einem Probetraining oder als Besucher eines der bevorstehenden Rugbyspiele  vom Gegenteil zu überzeugen.

Mehr Informationen & Termine

 

Das 1 x 1 der Rugby-Regeln:

In zweimal 40 Minuten Spielzeit mit jeweils 15 Frauen pro Team gilt es den eierförmigen Ball am gegnerischen Team vorbei zu tragen oder zu kicken. Punkte können dabei auf verschiedenen Wegen erzielt werden. Gelingt es einer Spielerin den Ball im Gegnerischen Malfeld abzulegen, nennt man das Versuch. Ein Versuch wird mit 5 Punkten gewertet. Im Anschluss besteht für die angreifende Mannschaft die Chance auf eine Erhöhung um weitere 2 Punkte, indem man den Ball über die 3 m hohe Querstange des H-förmigen Rugbytors tritt.

Zur Vereinswebseite

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.