Benefiz des Jugendkulturzentrum O.S.K.A.R. zu Gunsten der “Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V.”

Benefiz für die Elternhilfe für krebskranke Kinder eVKinder helfen Kindern. Bereits zum 14. Mal jährte sich am 9. Dezember 2011 die Benefizveranstaltung zu Gunsten der „Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V.“ im Leipziger Rathaus. Und auch in diesem Jahr überraschten die Kinder und Jugendlichen aus den verschiedenen Kursen des Jugendkulturzentrums und Gäste mit einem abwechslungsreichen Programm.

Neben Percussion- und Gesangseinlagen, Tanzdarbietungen und dem Zwergenballett zur Musik von „Peter und der Wolf“ begeisterten in diesem Jahr vor allem die Akteure des Improvisationstheaters „Spruchlandung“ und der kleine Niels mit seiner rasanten Modellflugvorführung über den Köpfen der Zuschauer. Auch ein selbstgestalteter Weihnachtsbasar lud zum Schmökern ein und barg mit einer Auswahl handgenähter Taschen, allerhand Keramik und bunten Kerzen noch die ein oder andere Weihnachtsinspiration.

Der beschaulich, vorweihnachtliche Abend im Festsaal des neuen Rathauses kostete den Besucher keinen Pfennig Eintritt. Doch ein Blick in die strahlenden Kinderaugen genügte, um zu wissen: Hier geht es um weit mehr. Nach der Hälfte der Veranstaltung meldete sich Frau Birgit Plöttner zu Wort – Geschäftsstellenleiterin der „Elternhilfe“.

Denn nicht allen Familien wird die Freude zuteil im Kreise der Liebsten dem Weihnachtsfest entgegenzusehen und bei bester Gesundheit mit den Geschwistern über den Weihnachtsmarkt zu tollen. In Deutschland erkranken jährlich ca. 2000 Kinder an Krebs. Auch wenn die Heilungschancen in den letzten Jahren um ein mehrfaches gestiegen sind, herrscht bei den betroffenen Familien erhöhter Betreuungsbedarf. Die schwere Erkrankung eines Kindes an Krebs wirkt sich auf die gesamte Familie aus und stellt oft eine kaum zu bewältigende Belastung dar.

Seit 1990 arbeitet die Elternhilfe nun als eingetragener Verein und hat es sich seither zur Aufgabe gemacht, langfristige Projekte (vor allem der psychosozialen Art) zu etablieren. Die größten Fortschritte konnten seither auf den Gebieten der Sport-, Musik-, und Kunsttherapie gemacht werden, sowie in der Bereitstellung nahe der Klinik gelegener Elternwohnungen und der Betreuung kleinerer oder größerer Geschwisterkinder der Betroffenen.

Während das Bühnenprogramm in die 2. Runde ging, machte sich im Besucherraum Schwermut breit. Das Klingeln in den Spendendosen am Ausgang kompensierte kaum das Gefühl, den Kindern bei ihrem eigentlichen Kampf gegen die Krankheit viel zu wenig helfen zu können.

Jugendkulturzentrum Oskar

Basar für krebskranke Kinder

.
Wann? Wie? Wo?

Hilfe wird nicht nur an Weihnachten benötigt. Ohne die ganzjährige Unterstützung  der Förderer, kleiner und größerer Spendenbeiträge und dem Engagement fleißiger Helfer wären viele Aktionen der „Elternhilfe“ bis heute unmöglich gewesen.

Eine weitere, ebenfalls sehr bedeutende Chance, die Arbeit der „Elternhilfe“ zu unterstützen, bietet das Sponsoring von Veranstaltungen. Interessierte Firmen oder Privatpersonen bekommen hierbei die Gelegenheit, sich im Tausch gegen die Präsentation des eigenen Unternehmens (z.B. in Form eines Logos auf Plakaten, Eintrittskarten oder Programmheften) an öffentlichkeitswirksamen Aktionen der „Elternhilfe“ finanziell zu beteiligen.

Mit ihrer alljährlichen Benefizveranstaltung gehen die  Kinder und Jugendlichen des Jugendkulturzentrums O.S.K.A.R. mit gutem Beispiel voran. Auch sie hoffen im nächsten Jahr wieder das Herz ihrer Besucher zu erreichen.

Merken

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.