Umziehen in Leipzig leicht gemacht | Tipps und Tricks

Adelina Horn Creative Head
Umzug in Leipzig
© Tobias Steinhoff

Eine neue Wohnung im Stadtteil zu finden ist das eine und bereitet vielen, die vor die Herausforderung „Umzug“ gestellt werden bereits Kopfschmerzen genug. Doch hat sich erst einmal eine attraktive neue Bleibe gefunden, bleibt immer noch die Frage „Und wie stelle ich es jetzt am besten an?“

Der eine oder andere hat einen tatkräftigen Freundeskreis, der gern bereit ist, im Tausch gegen ein paar belegte Brote mit anzupacken wenn es heißt die 23 vollbepackten Umzugskartons aus der 3. Etage ins Dachgeschoss des neuen Heims zu buxieren. Doch darüber hinaus gilt es noch andere Herausforderungen des Alltags, die eng mit einem Umzug verbunden sind, zu bewerkstelligen. Dazu gehören Renovieren, Ummelden, Freunde und Bekannte informieren, Angebote für Umzüge einholen, Kisten & Kartons organisieren, einen Transporter mieten und gegebenenfalls auch ein paar neue Möbel aufbauen. Wer sich das Ganze nicht ganz alleine antun will, findet Hilfe bei dem Serviceanbieter Umzugsauktion.
.

Umzugsvorbereitungen

Wenn ihr es allein anpacken wollt, schaut euch diese Checkliste an, um auf Nummer sicher zu gehen, dass ihr alle Umzugsvorbereitungen getroffen habt:

  • Kündigung der alten Wohnung (schriftlich!)
  • Bereitet eure Kinder auf den Umzug vor
  • Mietvertrag prüfen
  • Strom, Gas und Wasser rechtzeitig ab- bzw. ummelden; Zählerstände ablesen
  • Umzugstermin festlegen (Urlaub einreichen?)
  • Wollen Sie eine Reinigungsfirma beauftragen?
  • Abschiedsparty organisieren
  • Telefonanschluss kündigen und/oder ummelden
  • Keller entrümpeln
  • Neuanschaffungen in Angriff nehmen
  • Schäden in der alten Wohnung beseitigen
  • Wohnungsübergabetermin organisieren
  • Mietkaution
  • Hausratversicherung für die neue Wohnung prüfen
  • Packmaterial besorgen
  • Sind Kinder und Haustiere am Umzugstag untergebracht?
  • Umzugsfirma organisieren
  • Ist die neue Wohnung bezugsfertig?
  • Kühlschrank und Gefriertruhe leeren
  • Verpflegung für Umzugsteam
  • Halteverbot organisieren

.

Der Umzug ist vollbracht – was fehlt?

  • Ummeldung beim Einwohnermeldeamt
  • Adressänderung bei Versicherungen und sonstigen Kontakten
  • Meldung von möglichen Umzugsschäden
  • Mängelliste erstellen

 .

Doch lieber eine Umzugsfirma??

Im Internet findet ihr zahlreiche Information von und über Umzugsfirmen, Umzugstipps wie ihr Umzugskosten senken könnt und auf was ihr achten müsst , wenn ihr eine Firma für euren Umzug beauftragt. Vergleicht die verschiedenen Umzugsfirmen hinsichtlich Qualität und Preis. Lasst euren Umzug wie eine Auktion ablaufen, das niedrigste Gebot erhält den Zuschlag.