GEGENkino – Festival für cineastische Gegenbewegungen

Adelina Horn Creative Head

Licht aus, Augen auf – GEGENkino ist ein seit 2014 jährlich stattfindendes, internationales Filmfestival in Leipzig. Im April könnt ihr im UT Connewitz, im Luru Kino, in der Spinnerei, in der Schaubühne Lindenfels, der Pracht und der Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK) Filmvorführungen besuchen.

Das Kollektiv hat es sich zur Aufgabe gemacht, Filme auf ihre ästhetischen Audrucksmöglichkeiten hin zu befragen, übersehene Schätze des Weltkinos nach Leipzig zu bringen und widerständigen Raum auf der Leinwand zu bieten. Festgefahrene Sehgewohnheiten wollen mit ungewöhnlichen Wahrnehmungen herausgefordert werden.

.

Cineastische Grenzüberschreitungen

Beim Filmfestival GEGENkino geht es in verschiedener Weise um cineastische Grenzüberschreitungen. Gezeigt werden Filme, die sich vom klassischen Programmkino- und Mainstreamprogramm ästhetisch, erzählerisch oder auf welcher Weise auch immer abheben.

Ihr seid neugierig, das Streitbare mit dem Lustvollen zu vereinen? Eure Augäpfel massieren zu lassen? GEGENkino bringt eure vom monotonen Filmeinerlei schlaffen Synapsen zum Glühen: denn Kino kann mehr als sein Publikum mit der tausendfach variierten Abwandlung des Alltäglichen zu ermüden!
.

Was euch bei GEGENkino erwartet

GEGENkino will anregen, erregen, aufregen – und zwar da, wo sich Film mit allem verdichtet (immer, bei Sonne, bei Regen, an Feiertagen): im Dunkeln, im Kino! Das Festival für cineastische Gegenbewegungen versammelt die wunderbaren Arbeiten ganz verschiedener KünstlerInnen – und macht erstmals auch kleine GEGENkinder mit dem GEGENkino vertraut.

Das Festival zeigt anzahlreichen Tagen Programm und frischt Leipzig ein bisschen auf.

Wann? Wie? Wo?

GEGENkino Leipzig
26.08. – 5.09.2021
Zur Homepage