Jack Pop’s Circus of Science | Leipzigs Wissenschaftsshow

Adelina Horn Creative Head

Hereinspaziert und »Manege frei« für die Wissenschaft! Der Zirkus gastiert in der Stadt und ruft zur knallbunten Science-Sause aus Facts, Gags und Live-Musik: zischende Reagenz­gläser im Saal, surrende Quadcopter unter der Decke und ratternde 3D-Drucker auf der Bühne.

Eine Abendshow für Wissenschaftssympathisant:innen

»Circus of Science« ist die Abendshow mit Hirnfutter für Nerds und Noobs, für Galileo-Gucker und Gar-nichts-Checker, für Akademiker und Schulabbrecher. Vier smarte Referent*innen mit wissenschaftlicher Mission entführen das Publikum auf einen Road-Trip durch ihr Fachgebiet. Wie kommt der Ton aus der Plattennadel? Was macht ein Gerichtsmediziner mit dem Schädel von Karl May? Und wie stellt man druckbare Batterien her?

Vorträge, die mit Ad-Hoc-Experimenten, YouTube-Videos und einer guten Portion Powerpoint den Beweis antreten, dass Intelligenz verdammt sexy sein kann. Drumherum gibt’s Showband-Jingles, interaktive Quizrunden und jede Menge Infotainment. Präsentiert von Powernerd Jack Pop, der in bester Monty-Python-Manier mit skurrilen Erkenntnissen jongliert.

Wozu das alles? Kultur trifft Wissenschaft

»Circus of Science« will eine Brücke schlagen zwischen Wissensvermittlung und Unterhaltung, zwischen Studienergebnissen und Showmanship, zwischen Fakten und Faszination, zwischen “Äh, wie?” und “Ach so!”.

Anschaulich, wild, lebendig und immer wieder total verrückt, aber stets mit dem festen und ernsthaften Interesse am Erkenntnisgewinn beim Publikum. Eine Kulturveranstaltung mit Anspruch und Attitüde.

1. Einblick in die Showelemente | Die Live-Experimente

Es gibt zwei Experimental-Blöcke, ein Bühnenexperiment und ein Publikumsexperiment.

Ersteres findet auf der Bühne statt und zeigt chemische Reaktionen, physikalische Pjänomene oder interessante technische Geräte im Einsatz. Hier wird Wissenschaft anschaulich und unterhaltsam in Szene gesetzt, um die Zuschauer mit spannenden Einsichten in den Abend zu entlassen.

Ein Publikumsexperiment erhalten die Gäste ein kleines Gimmick direkt in die Hand, bei dem mit einfachen Mitteln ein Aha-Effekt erzielt wird. Hier kommen optische Illusionen, Knobelaufgaben oder Haushaltschemikalien zum Einsatz, die neben der unmittelbaren Partizipation auch noch ein Erinnerungsstück zum Mit-nach-Hause-nehmen bieten.

2. Einblick in die Showelemente | Die Referent:innen

Die eingeladenen Gäste bilden den inhaltlichen Teil der Show. Sie kommen aus dem Bereich Science-Slam, aus Start-Ups, aus Forschungsprojekten der Hochschulen oder aus der Entwicklungsbateilung von Tech-Firmen.

In 10-15 minütigen Vorträgen geben sie einen Einblick in ihr Fachgebiet. Im Anschluss gibt es eine kurze Nachfragerunde, um Austausch mit dem Publikum herzustellen.

3. Einblick in die Showelemente | Die Quiz-Runden + Spiele

»Circus of Science« will kein Frontalunterricht und keine Vorlesung sondern ein kurzweiliges Unterhaltungsformat sein, an dem das Publikum aktiv mitwirken kann. Deshalb gibt es zwischen den Vorträgen der Referent:innen pro Show eine Quizrunde und ein eigens konzipiertes Spiel, bei dem die Gäste aktiv ins Geschehen eingebunden sind. Die Spiele sind Unikate und werden für jede Show neuerarbeitet.

4. Einblick in die Showelemente | Infotainment von Jack Pop

Jack Pop ist Wissenschaftsjournalist bei MDR Wissen, YouTuber, Quizmoderator, Showmaster, Musiker, Powernerd und Rampensau. Er bildet den Unterhaltungsteil der Show mit Video-Einspielern, Aktionen und Rubriken wie “Das Internetfundsück des Monats”. E erklärt und führt durch die Live-Experimente und bildet mit seinen Moderationen das Rahmenprogramm der Show.

5. Einblick in die Showelemente | Die Live-Band

Richard Tautenhand und André Gorjatschow sind die kleinste Nerd-Kapelle Deutschlands. Mit Gitarre und Gesang, einem privaten hang zu “Interstellar”-Analysen und Quantenphysik-Debatten und ihren witzigen Einspiel-Ideen sind sie die perfekte Kombination aus Boyband und Brainiacs.

Das Duo bildet den musikalischen Teil der Zirkusshow, spielt Jingles und Einzugs-Melodien der Referent:innen.

WANN? WIE? WO?

Jack Pop’s Circus of Science
Leipzigs Wissenschaftsshow
Kupfersaal Leipzig
» Website
» Facebook

Fotos von Erik Kemnitz und Michael Bomke