Leipziger Tischlein | Ein Abendessen der Heldenküche

Es dampft, es duftet, es tropft. Es kann losgehen. 35 einander fremde Leipzigliebhaber suchen die ominöse Adresse, bei der sie sich in einem Hinterhof zum Abendessen einfinden sollen. Kerzen leuchten uns den Weg. Lächelnd und warmherzig werden wir empfangen.

Leipziger Tischlein Heldenküche

Das zauberhafte Menü, was an diesem Abend auf uns wartet, hat keinen weiteren Anreiseweg als seine Gäste. Alles was heute auf dem Tisch landet, wuchs und gedeih in dieser Stadt – genau wie wir.

Leipziger Tischlein Heldenküche Claudia Friedrich

Leipziger Tischlein 3 Gänge Menü

.

Lokal & liebevoll Schlemmen in Leipzig

Es ist, als sei man zu Besuch bei Freunden. Jeder findet seinen Platz – und reiht sich zwischen den noch Unbekannten an eine liebevoll gedeckte Tafel. Claudia & Patrice von der Leipziger Heldenküche haben nur Schönes für uns im petto.

Leipziger Tischlein Dinner

Leipziger Tischlein Patrice Wolger Leipspeis

Eine kleine Kreidetafel mit verträumten Fotos gibt uns einen Vorgeschmack, wie nah wir bei den Anbauprodukten leben, die heute auf dem Teller landen. Rosa blüht der Mohn, den wir 2 Stunden später verliebt und frisch gepresst in ein hochwertiges Öl auf unser Dessert träufeln.

Leipziger Tischlein Menü

Leipziger Tischlein vegetarische Vorsuppe

Leipziger Tischlein Patrice Wolger

.

3-Gänge, die dir den Verstand rauben

Viele Leipziger Produkte kennen wir bereits aus den Regalen unserer benachbarten Bioläden. Schnell führen die Gespräche zu eigenen Gartenprojekten, urbanen Möglichkeiten und den Leipziger Erzeugern. In Rahmen des gemeinsamen Abendessens mehr über diejenigen zu erfahren, die aus der Herstellung regionaler Lebensmittel mittlerweile ihren Lebensunterhalt erwirtschaften, lässt uns dieses Thema noch viel stärker ans eigene Herz wachsen.

Leipziger Tischlein Tafel

Leipziger Tischlein Hauptmenü

Bio, regional und dann auch noch so unverschämt lecker. „Slowfood“ lautet das Schlagwort des Abends, bei dem es sich gänzlich um das genussvolle, bewusste und regionale Essen dreht und damit eine Gegenbewegung zum uniformen und globalisierten Fastfood darstellt.

Leipziger Tischlein Leipspeis Öl

Leipziger Tischlein Leipziger Erzeuger.

Das ganz Besondere, das eigentlich NORMAL sein sollte

Was hier im Einzelnen ausgewiesen und betont werden muss, ist eigentlich vollkommen irre. Denn sich zur richtigen Saison mit den natürlich angebauten Produkten zu versorgen, die das regionale Umland hervorbringt – scheint das normalste der Welt. Und doch wird uns an diesem Abend stärker denn je vor Augen geführt, wie weltfremd Alltagsernährung in so vielen Fällen sein kann. Konditionierung par excellence.

Leipziger Tischlein Leipziger Produzenten

Das Leipziger Tischlein.

Erlesene Weine, gute Gespräche und eine herzerwärmende Atmosphäre

Im tanzenden Kerzenschein werden über den Abend aus Fremden Vertraute. Das gemeinsame Essen verbindet, bietet Themen und macht neugierig. Kinderleicht kommt man mit den Anwesenden in Kontakt, vertieft sich, begeistert sich und ist am Ende überrumpelt, wie kurzlebig und intensiv ein solch unvorhersehbar spannender Abend sich doch auf das eigenen Gemüt auswirken kann.

Leipziger Weine Leipziger Tischlein.

Wann? Wie? Wo?

Leipziger Tischlein
3-Gänge-Menü aus Leipziger Erzeugnissen

Das Leipziger Tischlein findet 2x im Jahr statt. Wer mitspeisen will, meldet sich einfach an und is(s)t gespannt.

Heldenküche Leipziger Tischlein

Wann es wieder soweit ist, erfahrt ihr über die Leipziger Heldenküche

Zur Homepage
.

Nice to know:

Wer sich ebenso wie ich schon beim Anblick der Bilder ein wenig in die Location verschossen hat, dem möchte ich als heißen Tipp noch die Auflösung ins Ohr flüstern, wo das Leipziger Tischlein gedeckt wird.

Mona Lutz Fotostudio

Denn das herrliche Ambiente dient am Tage als Fotostudio der beiden Fotografen Mona Lutz und Nick Putzmann – darf aber für verschiedenste Ideen zweckentfremdet werden … 😉

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Eine Antwort

  1. Freno d'Emergenza

    Es ist eine ganz einfache Geschichte: kein Lebensmittel wird besser durch die Hände, durch die es gehen muß, bevor es beim „Verbraucher“ ankommt. Erdbeeren verlieren mehr als die Hälfte ihrer Aromastoffe in der ersten Stunde nach der Ernte. Deswegen schmecken sie direkt von der Staude in den Mund und mit knirschenden Sandkörnern in demselben immer noch am besten.

    Es ist eine Liebesgeschichte: jemanden lieben heißt, sich des Geliebten Wohlergehen und Behagen mit dem gleichen Maß an Sorge anzunehmen, daß man für das eigene Wohlergehen und Behagen aufwendet. Für jemanden zu kochen – und jselbst mit dem „jemanden“ mitzuessen, den man bekocht hat – ist: eine Form von Liebe, die noch gesteigert wird, wenn man zusammen füreinander kocht. Das ist in der Praxis nicht so einfach. Die Küche ist nicht demokratisch. Einer ist Chef, alle anderen tuen Hilfsdienste. Sonst gibt es Chaos.

    „Wirklich zusammen“ habe ich nur mit drei Menschen in meinem fünfzigjährigen Leben gekocht – zwei Frauen und einem Mann. Mit den Frauen war ich auch im Bett, der Mann war – leider! (seufz!) – stockhetero.

    Aber: mit wem man sich in der Küche gut verträgt – mit dem klappt es auch im Bett !

    Es ist eben auch eine erotische Geschichte !

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.