kleinbildformat | fotografie. blog. liebe.

Janine kenne ich bereits vom Leipziger Fotomarathon, bei dem sie sich als eifrige Teilnehmerin der Herausforderung stellte, binnen 8 Stunden 6 Motive abzulichten und diese der Bewertung einer Leipziger Jury unterziehen zu lassen.

kleinbildformat.

Janines Fokus

An ihren eingereichten Motiven und der dahinter verborgenen Geschichte bewegte mich am meisten ihre Intention, Menschen in Szene zu setzen. Das mag jetzt vielleicht gewöhnlicher klingen, als es ist. Denn wenn 150 Leipziger Fotografen in heller Aufregung durch die Stadt ziehen, gewillt die schönsten, besten und einprägsamsten Fotos zu schießen, liegt es der Mehrheit doch offenbar näher, sich den leblosen oder gar schwarz/weißen Motiven zu verschreiben. Zeitlos, klassisch und gefällig. Einen Menschen zu inszenieren hingegen – und das auch noch binnen so kurzer Zeit (gleich 6 mal!) erachte ich als hohe Kunst – inklusive der Überwindung seines inneren Schweinehundes, die fremden Protagonisten auf der Straße um die entsprechende Bilderlaubnis zu bitten. Hut ab. Es hat sich gelohnt.

Ein Blick in Janines sonstiges fotografisches Portfolio verrät aber auch, dass es mit den Menschen bei ihr nicht von ungefähr kommt. Wenn auch zwischen Streetart und Modelfotografie natürlich noch immer ein himmelweiter inhaltlicher Unterschied liegt.

Ihre 3 Hauptprojekte MacroMontag, Leipzigs Seen und Blütenmeer 2014 zeugen von jeder Menge Romantik, Poesie und Leidenschaft. Die Kunst, die kleinen Dinge ganz groß zu machen und das Unsichtbare sichtbar, beherrscht sie ebenso wie den perfekten Moment für ein Foto abzupassen. Umso zauberhafter schweben die Worte durch den Raum, mit denen sie ihren Blog untertitelt: „collect moments, not things“.
.

Leipziger Lieblinge

Auf die Frage nach ihren höchstpersönlichen Inspirationen in der Leipziger Blogosphäre, präsentiert sie uns ihre Helden. Angefangen mit Patricks 42rpm Blog, über die schöne Nhi als Bloginhaberin bei Narcoticarts, den 101 Helden Fotofgraf und Erdenker der Leipziger Bettgeschichten Martin Neuhof bis hin zu Noirin & Lyra, von deren Leipziger Herkunft noch nicht einmal Guido aus der Heldenstadt Bescheid wusste. Besten Dank für die Inspiration. In jeder Hinsicht!

Zu Janines fotografischen Machenschaften auf ihrem Blog kleinbildformat, bitte hier entlang..

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.