Leipzigdiscovery – Leipzig. Lebensmittel. Punkt.

Detlef M. Plaisier gewann meine Blogparade im letzten Jahr mit seinen liebsten Leipziger Lieblingsmomenten in 2013 und ist auch dieses Jahr als fester Bestandteil der Leipziger Blogosphäre wieder mit von der Partie.

leipzig. lebensmittel. punkt..

Detlef gehört zu den Bloggern, die mir auch unverabredeter Weise in Leipzig hier und da über den Weg laufen. Ob im versteckten Nu R in Leipzig oder auf dem prallgefüllten Veranstaltungsgelände der Bierbörse. Das mag daran liegen, dass wir in vielerlei Hinsicht einen ähnlichen Geschmack oder einen ähnlich vollen Terminkalender haben.
.

Detlef und die Literatur

Ich erlebe Detlef als einen sehr umtriebigen Menschen, der besonders in literarischen Gefilden immer irgendwo seine Finger im Spiel hat. Kaum kehre ich von einer Veranstaltung zurück, hat er die entsprechenden Bilder dazu hochgeladen. Erst neulich lud er mich dazu ein, das Schönste aus seinen 2014 Geknippsten zu wählen. Da habe ich einen ganz klaren Favoriten. Und mit meiner Abstimmung bewerbe ich mich auf eine der 3 Eintrittskarten für die Leipziger Buchmesse 2015. (Drückt mir die Daumen, dass ich gewinne! 😉 ) Besonders spannend finde ich Detlefs Bericht über Blogger und die Leipziger Buchmesse. Da wirkt es fast befremdlich, dass zwischen der Leipziger und der Frankfurter Behandlung der Anspruchsgruppe “Blogger” noch so eine große Diskrepanz bestand. Umso schöner, dass Blogger dann von nun an auch hier stärker ins Boot geholt werden.

Einen großen Teil seiner Blogartikel beschäftigen sich mit Buchrezensionen, die mich immer ein bisschen neidisch darauf machen, dass ich seit der Beendigung meines Studiums nur noch viel zu selten dazu komme, mich einem NICHT Fachbuch zu widmen. Dabei ist es ja nicht so, dass ich nicht mindestens einmal täglich ein Buch in die Hand nehme – nur leider sind diese aktuell noch voll mit Tiergeschichten und reichlich wenig Text. 😀

Es gibt vieles, was mich reizt, einiges was thematisch hinten runter fällt und jede Menge Themen, die mir einfach einen ticken zu speziell sind in Detlefs Blog. Bei der Informationsdichte und Menge an Output aber auch kein Wunder! Aufmerksam verfolgt habe ich über seinen Blog das Prozedere um den Entscheid des Burgenbloggers und finde die Siegerin nicht unpassend, auch wenn ich Detlef die Daumen gedrückt habe.
.

Detlef und die Blogosphäre

Von der Leipziger Blogosphäre ist Detlef weniger begeistert als die meisten seiner Kollegen. Dies liegt mitunter begründet in der Qualität und Frequenz der Blogbeiträge, die ihm beim Durchstöbern der Heldenstädter Bloggerliste ins Visier kamen. Deutlich mehr angetan ist er von Blogs wie der Heldenstadt selbst, dem digitalen Wohnzimmer Weltnest und dem Kiezblog Dunkel. Dreckig. Reudnitz. von Martin Meißner. Wer hauptberuflich so viel liest wie Detlef, dem verübelt es allerdings sicher keiner mehr, wenn er am Abend auch keine Rundumschau durch die Leipziger Blogosphäre mehr vollführt. 🙂

>> Hier geht es zu Leipzig. Lebensmittel. Punkt.

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.