Bücher in Leipziger Haltestellenhäuschen

Eure Hilfe wird gebraucht. 🙂

Ihr kennt euch gut in Leipzig aus und habt jede Menge Freunde vor Ort?

Leider leben in Deutschland 2 Mio. Kinder in Armut. Um auf die Thematik aufmerksam zu machen, gibt es nun eine spannende Aktion. Librileo hängt an Bushaltestellen Bücher auf. So können Kinder an der Bushaltestelle lesen (nach einer Weile werden die Bücher auch mitgenommen…).

Es sollen 100 Bücher verteilt werden. Pro Haltestelle hängen ca. 2-6 Bücher. Also sollen ca. 25 Haltestellen präpariert werden.

hanging books

Die Aktion weckt Aufmerksamkeit und durch die Poster in den Bushaltestellen wird auch schnell klar worum es geht. „Wir wollen, dass Kinder aus schwierigen Lebenslagen, genau wie alle anderen Kinder Bildungs- und Zukunftschancen haben.“
.
Das Ganze ist genehmigt und erlaubt! 🙂

Habt ihr Lust zu unterstützen? Gesucht werden ca. 6-8 Freiwillige, die die Bücher aufhängen und bei der Planung helfen. Meldet euch einfach bei gemeinnuetzig[@]librileo.de!.

Merken

Eine Antwort

  1. Dirk Johns

    Auf der FB Seite gibt es ja Zweifel an der angestrebten Wirkung dieses Projektes. Die Bücher könnten ja angezündet werden. oder sonst was könnte damit geschehen. Klar, die Welt wimmelt von Idioten, das ist leider Fakt.
    Aber ich finde es eine hammergeile Idee! Vielleicht wird es ja funktionieren! Und vielleicht macht es sogar Schule! Lasst uns träumen. Vielleicht werden irgendwan an jeder Haltestelle Bücher sein! :-)Danke Adelina für diesen Beitrag!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.