Last Minute nach Leipzig

Okay, okay alle Leipziger jetzt einmal weghören – für euch ist das ja weniger spannend. Aber allen, die nicht das große Glück haben, 24/7 hier in dieser herrlichen Ecke der Welt residieren zu dürfen, sei der Last Minute-Trip einmal mehr schmackhaft gemacht.

Denn nicht immer lässt sich die freie Zeit im Vorfeld akribisch planen und manchmal ergibt sich spontan ein Zeitfenster, was nicht in den eigenen 4 Wänden verplempert werden will. Wer Lust hat auf Kultur, einen wunderbaren Zoo, viel viel schöne Natur oder einfach nur Menschen gucken, kommt bei einem Kurztrip nach Leipzig voll auf seine Kosten. Auch zum Shoppen lädt Leipzig liebend gerne ein – nur dass DAS vielleicht nicht unbedingt DAS Alleinstellungsmerkmal Leipzigs und ein Kriterium zum Entscheid für DIESE Stadt als Ausflugsziel ist.

© thomasstache

.

Leipzig im Sommer

Im Sommer gibt es nichts schöneres als die Seele an einem der herrlichen Leipziger Badeseen (Markkleeberger See, Cospudener See, Kulkwitzer See) baumeln zu lassen und den Windsurfern dabei zu zusehen, wie sie eine Runde nach der anderen drehen. Beim Bootsverleih kann man auch selbst das Ruder in die Hand nehmen, in See stechen oder sich bei einer leckeren Kugel Eis chauffieren lassen.

Anschließend geht es in einen der begnadeten Freisitze oder wahlweise in einen Biergarten um sich ein kühles blondes zu genehmigen, bevor die Nacht zum Tag gemacht wird. Die Karl-Liebknecht-Straße – oder im Volksmund auch „Karli“ oder „Karl-Loveknecht-Straße“ benannt, ist die Südmeile und immer eine Reise wert. Hier gibt es kulinarische Köstlichkeiten, jede Menge Döner und Schnapsbuden, die dich bis es hell wird mit heißen und kalten Leckerlichkeiten verwöhnen. Wen es eher in den Leipziger Westen zieht, der flaniert am besten auf der Karl-Heine-Straße – dem Plagwitzer Äquivalent. Die Innenstadt bietet Touristen und Einheimischen mit dem Barfußgässchen eine gute Adresse.

Barfußgässchen Leipzig

Barfußgässchen in Leipzig | © micagoto

.

Leipzig im Winter

Wenn es draußen zu kalt wird, die herrliche Landschaft stundenlang auf sich wirken zu lassen und bei einem Winterspaziergang durch die endlosen Parks und Wälder durchzuatmen, kann man in Leipzig aber auch jede Menge Kultur genießen. Fast jeden Abend findet sich in Leipzig ein gemütliches Kneipchen mit Live-Musik, Lesungen, guten Ausstellungen oder einfach nur um ein bisschen rumzulümmeln und das Hier und Jetzt zu genießen.

Leipzig im Winter

Leipzig im Winter | © dugspr

.

Deftig speisen könnt ihr in Plagwitz im „Meins“ oder ihr schlürft ein heißes Süppchen im Holy Soup. Viele alternative und einladende Self-Made-Geschäfte säumen die Hauptstraßen, in denen es allerhand liebevoll gearbeitete Unikate zu bestaunen und kaufen gibt.

Idyllische kleine Kinos, wie das Cineding oder der Prager Frühling locken euch nicht nur zu den gut besuchten Filmtagen in ihr Inneres. Und auch die sagenumwogenen Leipziger Flohmärkte scheuen sich im Winter nicht, ihre Auslagen für euch auszubreiten.

 

Alleine Reisen ist doof!

Schöne Erfahrungen möchte man teilen. Und zwar am besten mit den Menschen, die einem am liebsten sind. Das weiß jeder. Warum nimmst du deine Liebsten dann nicht einfach mit, wenn du dich auf den Weg ins schöne Leipzig machst? Auf der Suche nach coolen Geschenkideen übersieht man doch meistens das Naheliegendste.

In diesem Sinne: Gute Reise!

Merken

Merken

Eine Antwort

  1. Kristina

    Hallo!

    Hast du ein paar Tipps für Kneipen, in denen man plauschige Konzerte finden kann?
    Liebe Grüße!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.