Dienacht | Fotomagazin aus Leipzig

advertorial left

Es ist noch relativ früh am Morgen, als ich Calin in der Südbrause treffe, um mich mit ihm über sein Baby zu unterhalten: Das Fotomagazin „dienacht“. Er bestellt sich einen weißen, ich einen normalen Kakao. Wir schlürfen unsere Sahne und vertiefen uns in Bilder, die mehr zu sagen haben, als tausend Worte.

Ich steh unheimlich auf Fotografie. Insofern war es wohlmöglich nicht schwer mich von seinen Ideen, seiner einzigartigen Bildsprache und Handschrift zu begeistern, doch ein Fotomagazin wie seins, ist mir bis heute tatsächlich noch nicht über den Weg gelaufen.

die nacht fotomagazin
die nacht magazin
.

Morbide, lebendig, echt.

Fotografie, Design und Subkultur – enthüllende Blicke, vielversprechende Perspektiven. Im Fotomagazin „dienacht“ veröffentlicht Calin ausdrucksstarke, zeitlose Arbeiten verschiedener Fotografen. 2 x im Jahr erscheinen jeweils 1.000 Exemplare der jeweiligen Ausgabe.

„Die Nacht verbirgt vieles, was erst am Tage sichtbar wird. Sie ist eine Ideengeburtsmaschine.“ (Calin Kruse in dienacht)

.dienacht fotomagazin

die nacht

.
Portfolios & Kurzgeschichten

Jede Portfolioarbeit ist mit einem Introtext sowohl in Englisch als auch Deutsch versehen. Weiter hinten im Magazin findet ihr außerdem die „Short Stories“ als Quellen der Inspiration. Sie wollen dazu einladen, mehr über die jeweiligen Fotografen und Arbeiten zu erfahren, auf ihren Webseiten zu stöbern, ihre Arbeit zu verfolgen.
.dienacht
.

Dienacht Publishing

Neben dem Fotomagazin bringt Calin auch ausgesuchte Fotobücher heraus, die in sorgfältiger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Fotografen in kleinen Stückzahlen über das Label zum Verkauf angeboten werden.

Hier könnt ihr euch dienacht online anschauen.

Danke Calin, für das tolle Gespräch!.

advertorial left

Merken

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.