Foodsharing Leipzig | Essenskörbe teilen

Das Konzept der Seite foodsharing.de ist so einfach wie genial. Und siehe da, deshalb funktioniert es auch in Leipzig. „Foodsharing.de soll eine Internet-Plattform werden, die Privatpersonen, Händlern und Produzenten die Möglichkeit gibt, überschüssige Lebensmittel kostenlos anzubieten oder abzuholen.“ (Quelle: http://foodsharing.de/was-ist)

.
Lebensmittel gehören nicht in den Müll!

30% aller Lebensmittel landen im Müll. Damit soll nun endlich SCHLUSS sein. Was wir benötigen, ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit Lebensmitteln! Die Plattform Foodsharing bietet euch die Möglichkeit, zu viel gekaufte Lebensmittel zur Abholung anzubieten. Dafür bedarf es lediglich eurer Mühe, mit ein paar Klicks diejenigen Lebensmittel einzustellen, von denen ihr jetzt schon wisst, dass ihr sie nicht mehr aufbraucht (zum Beispiel vor dem Urlaub, weil sie euch nicht schmecken, oder weil ihr zu viel davon gekauft habt). Vielleicht habt ihr einen Garten und Äpfel übrig, eine Bäckerei oder Hühner, deren Eier ihr gar nicht alle verzehren könnt. Bietet Leuten eine Chance, die sich die Mühe machen und die Lebensmittel direkt bei euch zu Hause oder an einem zuvor verabredeten Hot Spot abholen, anstatt sie anstaltslos in den Müll zu werfen.

Foodsharing
.

Leckere Lebensmittel auf Foodsharing

Vielleicht stöberst du auch selbst einmal in deiner Region, was deine Mitmenschen so anbieten. Vielleicht hast du Appetit auf ein leckeres selbstgemachtes Pflaumenmus oder ein Stück Schweizer Schokolade. Das Angebot ist so vielfältig wie von kurzer Dauer. Jeden Tag findet ihr hier eine Hand voll neuer Lebensmittel, zu denen ihr euch auf den Weg machen könnt. Helft mit, das Angebot zu erweitern und für noch mehr Menschen zugänglich und attraktiv zu machen.

Foodsharing

Insgesamt konnten über foodsharing.de bereits 192 kg Lebensmittel vor der Tonne gerettet werden!!!

.
Wann? Wie? Wo?

Foodsharing für Leipzig
Hier findet ihr alle Warenkörbe, die aktuell in eurer Stadt angeboten werden.

Merken

Merken

Merken

6 Responses

  1. Susanne

    Hallo, Links sollten funktionieren.
    Also muss ich meine Lebensmittel doch wegwerfen!
    Nicht gut!

    Antworten
  2. Dirk Johns

    Ein guter Ansatz! Absolut begrüßenswert! Sollte weitere Verbreitung finden!

    Antworten
  3. Leipziger

    Finde die Idee wirklich gut. Kenne ich schon seit über nem Jahr. Aber: Die Rechtschreibung und Grammatik in diesem und anderen Beiträgen hier auf dem Blog lassen ja wirklich zu wünschen übrig. Wird das nicht vorher nochmal kontrolliert? Ist ja gruselig, wie viele Fehler und welche Neuschöpfungen es hier teilweise gibt (z.B. anstaltslos) … Grüße

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.